Neues System für FassadenGrün als Maßnahme gegen "Urban Heat Islands"

Wir sehen es an unseren Thermometern auf Smartphones oder Auto. Starke 
Temperaturanstiege in gewissen Stadtvierteln. Was ist der Grund dafür:


Undurchlässige, dicht bebaute Flächen, wie Dächer, Straßen und Beton, verändern das Mikroklima dramatisch und sorgen für Hitzeinseln; sogenannte "Urban Heat Islands". Die Strahlungs- bzw. Abstrahlungswärme dieser Flächen erhöhen die Temperaturen und erzeugen ein unbehagliches Klima, dass den Energiebedarf für die Gebäudeklimatisierung maßgeblich erhöhen.

Auch auf Gesundheit & Lebensgefühl hat es großen Einfluss. Leider nimmt dieser Effekt noch dazu durch die Klimaveränderung ständig zu.

Es ist Zeit an Gegenmaßnahmen zu arbeiten.  
Eine Möglichkeit der Reduktion dieser "Urban Heat Islands" ist die Schaffung von Grünflächen. Viele Städte wie etwa Paris, Stuttgart oder Wien setzen auf die Begrünung von Fassaden und Dächern.

Wir bieten dafür unser neu entwickeltes System an, dass neben dem Einsatz für vertikales Grün auch für sogenannte "Skygarden", das sind Etagengärten in mittelhohen Gebäuden, an.

17 Jahre Erfahrungen fließen in die neue Technologie ein. Wir hoffen, dass wir damit den grünen Metabolismus effektiv ankurbeln können.

jolei 01/2017